;

Wie kann ich die Größe meiner Traktorreifen ändern?

Verfasst von Traktorreifenexperte | 21 Oktober 2021

Der Reifensatz, mit dem Sie Ihren Traktor gekauft haben, erfüllt durchschnittliche Ansprüche in einem durchschnittlichen Betrieb. Er entspricht einem Standardreifenmodell, um den Gesamtpreis zu optimieren, den der Käufer für den Traktor zahlen muss.
Das ist letztendlich verständlich, denn der Hersteller kennt ja die einzelnen Betriebe nicht, so dass dieser Reifensatz, für den er sich entschieden hat, die Bedürfnisse eines Durchschnittsbetriebs abdeckt, aber eben nicht genau Ihren Bedarf. Sie haben aber jetzt, wenn Sie Ihre Reifen austauschen müssen, die Gelegenheit, Ihren Traktor zu optimieren, damit er mehr Leistung auf den Boden überträgt.
Sie können ihn damit perfekt an Ihre Aktivität, Ihre Kulturen und Ihren Betrieb anpassen. Mit größeren Reifen können Sie Ihre Leistung und Ihre Produktivität steigern. Auch wenn dieser Größenwechsel viele Vorteile mit sich bringt, muss er gut vorbereitet werden.

In diesem Artikel erfahren Sie, was beim Umstieg auf größere Traktorreifen zu beachten ist:

1. Welche Vorteile bringen größere Traktorreifen?

Mit größeren Traktorreifen können Sie die Leistung Ihres Traktors effektiver abrufen. Der Größenwechsel bringt viele Vorteile mit sich, hier die wichtigsten:

1. Höhere Tragfähigkeit

Wenn Sie den mit Ihrem Traktor mitgekauften Reifensatz durch breitere Reifen ersetzen, steigern Sie seine Tragfähigkeit, ohne gleichzeitig den Druck erhöhen zu müssen.

Entscheidend dafür ist nämlich das Luftvolumen in den Reifen. Je größer dies ist, umso mehr Last können Sie transportieren oder ziehen und damit Ihre Produktivität verbessern.

Für mehr Last gibt es zwei Möglichkeiten: entweder, Sie erhöhen den Druck, oder Sie erhöhen das Luftvolumen.

Steigerung der Tragfähigkeit bei ungefähr derselben RadhöheSteigerung der Tragfähigkeit bei ungefähr derselben Radhöhe, aber mit einer anderen Reifenserie (Last für eine Geschwindigkeit von 30 km/h bei einem Druck von 1,3 bar, außer beim 300/95/R52; hier beträgt der zulässige Mindestdruck 1,6 bar)

Wenn Sie nun nicht nur einen größeren Reifen mit mehr Luftvolumen, sondern auch noch einen IF-Reifen (improved Flexion) wählen, können Sie bis zu 20 % mehr Last im Vergleich zu einem Standardreifen transportieren.

Aufgrund seines innovativen Konzepts und der Verwendung hochwertiger Materialien kann der IF-Reifen Maxi Traction von Firestone extrem einfedern. Dies verdankt er seinen Seiten, die elastischer, aber auch widerstandsfähiger sind als andere, so dass sie mehr Gewicht als ein einfacher großer Standardreifen tragen können.

So beträgt z. B. bei einer Geschwindigkeit von 30 km/h:
  • die Tragfähigkeit mit Reifen der Größe 580/70 R42 bei einem Druck von 1,2 bar 4.000 kg.
  • Wenn wir jetzt einen Reifen mit einem größeren Luftvolumen, aber mit denselben Abmessungen wählen, d. h. einen IF Maxi Traction 710/70 R38, erhalten wir bei einem Druck von 1,2 bar eine Tragfähigkeit von 5.215 kg. Die IF-Technologie bietet als zusätzlichen Vorteil eine „Universal“-Geschwindigkeit und in diesem Fall die Möglichkeit, auf der Straße bis zu 50 km/h zu fahren.

2. Möglichkeit, mit schwereren Geräten zu arbeiten

Im Allgemeinen sind Ihre Möglichkeiten, mit schwerem Gerät zu arbeiten, mit dem mitgekauften Reifensatz beschränkt. Die Empfehlungen des Herstellers setzen Ihnen enge Grenzen. Würden Sie diese missachten, riskierten Sie übermäßigen Verschleiß oder müssten mit hohem Druck arbeiten, was wiederum zu stärkerer Bodenverdichtung führt.

Mit größeren und breiteren Reifen auf kleineren Felgen vergrößern Sie das Luftvolumen im Reifen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, mit größeren und breiteren Werkzeugen zu arbeiten und somit mehr Fläche in weniger Arbeitszeit zu schaffen.

Größere Reifen, um schwerere oder breitere Werkzeuge ziehen zu könnenGrößere Reifen, um schwerere oder breitere Werkzeuge ziehen zu können

3. Bodenschutz

Bodenverdichtung liegt im Allgemeinen an zu hohen Lasten oder zu hohem Druck, um diese hohen Lasten zu kompensieren. Mit Reifen mit mehr Luftvolumen, also breiteren Reifen, können Sie die Last erhöhen und trotzdem Ihre Böden schonen, da die Kontaktfläche mit dem Boden verbreitert wird.

Durch die Entscheidung für innovative IF-Reifen kann der Druck reduziert werden, d. h. Sie arbeiten mit niedrigerem Druck und vermeiden Bodenverdichtung sowie die systematische Zerstörung des Wurzelsystems durch Ihre landwirtschaftlichen Geräte.

4. Verbesserte Traktionsleistung

Mit mehr Traktion arbeiten Sie schneller und sparen Kraftstoff. Wenn Sie also die Traktion Ihrer Zugmaschine verbessern wollen, können Sie breitere Reifen montieren, wodurch der Schlupf vor allem bei Feuchtigkeit reduziert wird.

Alle großen Reifen haben eine Gemeinsamkeit. Sie vergrößern die Kontaktfläche zwischen Reifen und Boden, verbessern die Stützkraft der Stollen und reduzieren somit Schlupf, der Ihr Vorankommen verzögert.

2. Wie kann ich von einer kleineren auf eine größere Serie umsteigen?

Landwirtschaftsreifen sind in Größenserien unterteilt. Der Wert, der für die Serie steht, entspricht dem prozentualen Verhältnis der Breite der Lauffläche des Reifens, aus dem die Höhe der Seitenfläche ableitbar ist.
Wir unterscheiden zwischen den Serien 95, 90, 85, 70, 65, 60, 55…

Zum besseren Verständnis, was eine Serie ist, soll ein konkretes Beispiel dienen: der Reifen 520/85 R42:

  • 520: Breite der Lauffläche in mm
  • 85: entspricht 85 % der Lauffläche (Serie 85), d. h. der Seitenhöhe
  • R: Radialreifen
  • 42: Felgendurchmesser in Zoll

Anhand dieser Angaben auf der Reifenseite können wir den Reifendurchmesser folgendermaßen berechnen: 520 (Breite) × 85 % (Serie) = 442 mm (Seitenhöhe)

Danach sind nur noch die beiden Seitenhöhen plus Felgendurchmesser zu addieren, um den Gesamtwert zu erhalten.

  • Beide Seitenflächen: 442 mm × 2 = 884 mm
  • Felge: 42 Zoll × 25,4 = 1.067 mm
  • Entspricht insgesamt: 442 + 442 + 1.067 = 1.951 mm Raddurchmesser (Reifen und Felge)

Serie 85 (Standard)

Die Serie 85 gilt als Standardserie und ist für alle Standardarbeiten in einem Mischbetrieb sowie Fahrten auf dem Feld und auf der Straße geeignet. Aus diesem Grund sind die meisten Traktoren mit der Serie 85 als Original-Reifensatz ausgerüstet.

Serie 70

Wenn Sie nun die Tragfähigkeit Ihrer Reifen bei gleichzeitiger Reduzierung von Bodenverdichtung spürbar erhöhen wollen, ist die Entscheidung für die Serie 70 eine gute Idee, z. B. für den Reifen 580/70 R42, ausgehend vom vorangehenden Beispiel.
Dank der breiteren Lauffläche und des niedrigeren Drucks, der mit diesem Reifen möglich ist, bietet diese Serie im Vergleich mit der Serie 85 eine bessere Traktionsfähigkeit. Dieser Reifentyp eignet sich zum Pflügen und alle anderen Feldarbeiten.

Aber aufgepasst: Bei einer kleineren Serie ist auch die Reifenseite niedriger. Sie brauchen also, wenn Sie auch weiterhin Reifen mit demselben Durchmesser auf z. B. einer 42-Zoll-Felge fahren wollen, eine breitere Lauffläche.

Beispiel: 520 × 85 % entspricht der Höhe nach ca. 580 × 70 %

Serie 65

Für eine größere Tragfähigkeit und weniger Verdichtung bietet die Serie 65 optimalen Fahrkomfort und mehr Elastizität. Mit einem Reifen 650/65 R42 haben Sie z. B. eine bessere Traktion bei erheblich weniger Schlupf und damit weniger Kosten für den Kraftstoff.

Aber aufgepasst: Wie bereits bei der Serie 70 gilt auch hier: Bei einer kleineren Serie nimmt auch die Seitenhöhe des Reifens ab. Sie müssen also, um denselben Durchmesser insgesamt zu behalten, in die Breite gehen.

Beispiel: 520 × 85 % entspricht 580 × 70 % was wiederum 650 × 65 % entspricht, von einigen Zentimetern Unterschied abgesehen. Mit dieser größeren Breite steigt also das Luftvolumen, auch wenn die Seitenflächen niedriger sind.

Serie XL

Je höher die Seriennummer, umso größer ist das Luftvolumen, ohne dass Sie den Reifeninnendruck erhöhen müssen. Durch einen Reifenaustausch zugunsten einer höheren Serie können Sie also mehr Last tragen und schwereres Gerät ziehen, ohne dass Sie Ihren Boden verdichten.

Hier die Größenentsprechungstabelle für den Umstieg auf die nächsthöhere Serie

Größenentsprechungen Agrarreifen

PDF Herunterladen

Was bedeutet SRI in der ersten Spalte der Tabelle?

Der SRI oder auch „Speed Radius Index“ ist ein theoretischer Wert und Parameter, der für die Berechnung der theoretischen Geschwindigkeit der Fahrzeuge bei Zulassung in der EU und zur Festlegung der Austauschbarkeit der verschiedenen Reifenabmessungen verwendet wird.
Diese Entsprechungen sind als Hinweis gedacht. Wenden Sie sich bitte an Ihren Fachbetrieb, um sich zu vergewissern, dass Ihr neuer Reifensatz auch wirklich dem Achsverhältnis Ihrer Zugmaschine entspricht. Der neue Satz muss eine Voreilung von 1 bis 5 % einhalten (s. Punkt 4 am Ende des Artikels über die Berechnung der Voreilung).

3. Muss man unbedingt die Felgen wechseln oder geht es auch ohne?

Die Größe der Felgen und Räder nimmt seit vielen Jahren stetig zu, das ist wahr.
Aber warum dieses Größenwachstum?

Zusätzlich zu dieser Tendenz werden auch die Reifen immer breiter, und die Seitenkonstruktion immer ausgeklügelter.

Dieser Trend zu mehr Größe ist eine logische Realität, da die Traktoren und Landmaschinen immer schwerer werden, dafür aber auch sehr viel leistungsfähiger. Die Größenzunahme ist quasi die natürliche Antwort auf die Gewichtszunahme, die nach größeren Felgen und Reifen verlangt. Wir könnten uns aber auch damit zufriedengeben, nur den Durchmesser der Felgen zu vergrößern, ohne sie breiter zu machen. Mehr Größe ist eine technische Entwicklung, an der man nicht mehr vorbeikommt. Da das Luftvolumen des Reifens die gesamte Last trägt, müssen auch der Durchmesser, die Breite und die Höhe der Räder wachsen. Felgen mit einem größeren Durchmesser bieten sich für leistungsstarke Maschinen an, um eine breitere pneumatische Ausrüstung verwenden zu können.

Wenn Sie eine höhere Serie wählen, können Sie Ihre aktuellen Felgen austauschen oder weiterhin benutzen. Das hängt ganz von der neuen Größe ab. Hier einige Tipps, die Ihnen helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Kann ich meine Felgen behalten?

Sie sind nicht gezwungen, Ihre derzeitigen Felgen zu wechseln, da jedes Felgenmodell auch mit etwas schmaleren oder breiteren Reifen fahren kann. Allerdings sollten Sie daran denken, dass die Optimierung Ihres Budgets und Ihrer Rentabilität von der Wahl Ihrer Reifen abhängt, da der mit Ihrem Traktor mitgekaufte Reifensatz nicht notwendigerweise der Beste für Ihren Betrieb ist.

Wenn Sie einen Reifen 380/85 R28 fahren, können Sie Ihre Felgen behalten und andere Reifen aufziehen. Auf eine 28-Zoll-Felge können Sie innerhalb der 75er-Serie eine Stufe höher gehen. Wenn Sie einen Reifen 420/75 R28 wählen, beträgt die Verbesserung jedoch nur 4 bis 5 %. Unabhängig vom Durchmesser Ihrer vorhandenen Felgen können Sie, wenn Sie diese behalten, immer nur einige wenige Zentimeter breitere Reifen wählen, wodurch die Verdichtung bei derselben Last nur sehr wenig abnimmt.

Ist es besser, breitere Felgen zu verwenden oder vielleicht größere?

Wenn Sie eine 38-Zoll-Felge haben und auf 42 Zoll umsteigen, können Sie zu größeren Reifen wechseln und von vielen Vorteilen profitieren:

  • Bessere Traktion
  • Schonung der Böden
  • Einsparung von Kraftstoff
  • Mehr Bodenfreiheit

Wenn Sie die Größe Ihrer Felge ändern, müssen Sie das mit Ihrem Reifenexperten besprechen, um sicherzustellen, dass Ihre Zugmaschine auch über die für diesen Wechsel entsprechenden Leistungsparameter verfügt und dass das Getriebe dafür ausgelegt ist. Zusätzlich sind die Abmessungen sowie die Voreilung zu berücksichtigen, wenn Ihr Traktor Allradantrieb hat.
Es ist aber auch möglich, den Felgendurchmesser zu reduzieren und dafür die Felgen zu verbreitern, um dann zu einer höheren Serie zu wechseln und dadurch das Luftvolumen in den Reifen spürbar zu vergrößern. Auch diese Art des Wechsels ist sehr sinnvoll, da Sie dadurch den Arbeitsdruck mit größeren Werkzeugen erheblich verringern können, bei gleichem Außendurchmesser des Rades.

Mit anderen Felgen können Reifen einer höheren Serie aufgezogen werdenMit anderen Felgen können Reifen einer höheren Serie aufgezogen werden

4. Nicht vergessen: bei einer anderen Reifengröße die richtige Vorteilung einstellen!

Wenn Sie die Größe Ihrer Reifen ändern, müssen Sie auch die Voreilung anpassen. Hierbei handelt es sich um die Synchronisierung zwischen der Vorder- und Hinterachse des Traktors in Abhängigkeit vom Durchmesser der Räder des Traktors, wenn dieser mit Allradantrieb ist und ungleich große Räder hat.

Für eine optimale Traktion müssen Sie die Radgrößen so wählen, dass die Vorderachse etwas mehr zieht als die Hinterachse.

In idealer Weise muss diese Voreilungs-Toleranz 0 bis 5 % betragen, um die Traktion Ihrer Maschine zu optimieren. Die Berechnung erfolgt nach folgender Formel:


Voreilung =
(([Abrollumfang vorn] geteilt durch
[Abrollumfang hinten]) × [Achsverhältnis] - 1)) × 100


Nehmen wir ein Hinterrad 650/75 R38 und ein Vorderrad 600/65 R28 als Beispiel:

  • Abrollumfang vorn: 4488 mm
  • Abrollumfang hinten: 5885 mm
  • Mechanisches Achsverhältnis: 1,340

Diese Daten ergeben eine Voreilung von 2,19 %:
((4488) dividiert durch (5885) × (1.340) -1) × 100 = 2,19
In diesem Beispiel ist die Vorteilung gut, da das Ergebnis zwischen 0 und 5 % liegt.

5. Ein Größenwechsel ist eine sehr profitable Maßnahme

Die Vorteile, die mit größeren Reifen verbunden sind, machen sich langfristig im Hinblick auf Produktivität und Kraftstoffeinsparung bezahlt, so dass Überlegungen, die darauf hinauslaufen, beim Kauf zu sparen und sich für ein Standard-Grundmodell zu entscheiden, nicht wirklich sinnvoll sind.

Ihre Technik muss so leistungsfähig wie möglich sein, um den besten Return on Investment zu erzielen und für viele Jahre rentabel arbeiten zu können.

 


Für mehr Informationen über unser Sortiment

Mit Firestone können Sie sicher sein, Traktorreifen zu fahren, die echte Vorteile bieten. Wenn Sie sich für unsere Marke entscheiden, arbeiten Sie ohne Sorge.

New Call-to-action

Themen: Landwirtschaftsreifen-TECHNIK

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn

MEHR ÜBER DASSELBE THEMA ERFAHREN

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR